Über die Sektionsarbeit in den Niederlanden 2021

In der Sektion haben wir im vergangenen Jahr an verschiedenen Themen und Projekten gearbeitet. Der Lehrgang der 19 Stunden für die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft ist eine wichtige Grundlage für uns. Wir wollen die Inhalte der Stunden mit der Sektionsarbeit in Verbindung bringen. Darum bemühen wir uns, und diese Aufgabe erfüllt uns mit Begeisterung. Wir stellen fest, dass die Arbeit mit den Mantren unsere Diskussionen bereichert und unser Denken über kulturelle Erscheinungsformen bereichert. Wir sehen viel Potenzial in dieser Verbindung und werden diese gemeinsame Forschung sicherlich fortsetzen.
Zweitens setzen wir uns mit der Dimension des Logos auseinander. Die Mitglieder der Sektion liefern persönliche Beiträge zu diesem Thema. Wir sammeln die schriftlichen Ausarbeitungen und diskutieren sie. Eventuell wird dies zu einer bescheidenen Veröffentlichung führen.

Ausserdem haben wir der Literatur einen höheren Stellenwert in unseren Gesprächen eingeräumt. Gemeinsam entwickeln wir eine Methode, verschiedene literarische Werke zu studieren und uns über unsere Leseerfahrungen auszutauschen.

Schließlich hat in diesem Jahr der Sprachkurs für Lehrer begonnen. Wir freuen uns, dass die von den Sektionsmitgliedern entwickelte Arbeit an die Waldorflehrer weitergegeben werden kann.

Marieke Cooiman
mconoSpam@vszh.nl

Marieke Cooiman
mconoSpam@vszh.nl